Grüne Energie

Suiker Unie und Nachhaltigkeit sind quasi gleichbedeutend. Suiker Unie befindet sich auf dem besten Weg, der umweltfreundlichste Rübenverarbeiter Europas zu werden. Suiker Unie hat in den letzten Jahren stark in Nachhaltigkeitsinitiativen investiert, bei denen grüne Energie ein wichtiger Bestandteil ist. Derzeit ist Suiker Unie der größte Produzent von Ökogas in den Niederlanden.

Ökogas

Bei der Verarbeitung von Zuckerrüben entstehen Restströme wie Presspülpel, Rübenspitzen, Blattreste und Melasse. Diese Restströme werden fermentiert und erzeugen Energie. Bei der Gärung bildet sich Biogas, wobei sämtliche wertvollen Mineralien im Restmaterial als Gärrückstand übrigbleiben. Dieser Gärrückstand wird in der Landwirtschaft als Dünger eingesetzt. Auf diese Art und Weise schließt sich zudem ein Mineralienkreislauf. Dies ist gut für die Bewahrung eines gesunden Bodens und ist ein schönes Beispiel für das Schließen von Kreisläufen durch einen Kreislaufprozess vor Ort. In jeder Anlage werden jährlich ca. 100.000 Tonnen an pflanzlichem Restmaterial verarbeitet. Die meisten dieser pflanzlichen Rohstoffe stammen aus unserem eigenen Prozess.

In den beiden Zuckerfabriken (Dinteloord und Vierverlaten) gibt es zudem Methanreaktoren, die das verunreinigte Waschwasser reinigen und gleichzeitig in Biogas umwandeln.

Das erzeugte Biogas wird zu Ökogas aufbereitet. Bei voller Kapazität aller Anlagen liefert Suiker Unie jährlich mehr als 25 Millionen Kubikmeter Ökogas in das Netz (was dem Jahresverbrauch von 20.000 Haushalten entspricht). Damit ist Suiker Unie einer der größten Erzeuger von nachhaltigem Gas in den Niederlanden. Von den 25 Millionen Kubikmetern Ökogas werden etwa 8 Millionen Kubikmeter von unseren eigenen Fabriken genutzt, um Erdgas zu ersetzen. Auf diese Weise können unsere Fabriken etwa 10% des Erdgases pro Jahr einsparen. Suiker Unie ist der größte Produzent von Ökogas in den Niederlanden. gas.

Windenergie

Auf dem Gelände der Suiker Unie in Dinteloord stehen 4 Windturbinen. Diese Windturbinen sind das Eigentum von Pure Energie, die die Turbinen auch betreibt. Die jährlich erzeugte nachhaltige Energie beträgt über 31.000.000 kWh, die an das öffentliche Netz geliefert werden.Diese Menge ist mit dem Jahresverbrauch von mehr als 10.000 Haushalten vergleichbarAußerem wird hiermit der Stromverbrauch des Hauptsitzes der Suiker Unie gedeckt. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Sonnenenergie

Cosun Beet Company möchte möglichst nachhaltige Energie nutzen. Unsere Spezialitätenfabriken in Puttershoek und Roosendaal sind die ersten zwei Cosun-Werke, die ihren Stromverbrauch nunmehr mit Solarenergie decken. Im Sommer diesen Jahres realisierte Cosun Beet Company einen auf einem alten Industriegelände in Puttershoek liegenden Solarpark mit einer Größe von 17 ha. Von diesen 17 Hektar wurden 7 ha (die einer Spitzenkapazität von 9,7 Megawatt entsprechen) direkt an die Zuckerspezialitätenfabrik an diesem Standort angeschlossen. Die auf diesen 7 ha erzeugte Menge an Strom reicht für beide Spezialitätenfabriken im Allgemeinen aus. Nichtsdestoweniger bleiben die beiden Fabriken weiterhin am landesweiten Stromnetz angeschlossen, da diese 7 ha im Sommer zu viel und im Winter zu wenig Strom produzieren, um den täglichen Bedarf zu decken. Die übrigen 10 ha des Solarparks sind das Eigentum des Klimaatfonds Nederland und direkt an das landesweite Stromnetz angeschlossen. Der Klimaatfonds Nederland investiert in die Erzeugung von nachhaltiger Energie.

Wo andere Player in der europäischen Zuckerindustrie erst jetzt von Kohle auf Gas umsteigen, geht Cosun Beet Company bereits den nächsten Schritt auf dem Weg zum Energiewandel: nämlich von Erdgas auf Biogas und Solarenergie.

Bioethanol

Während des Produktionsprozesses, bei welchem Zucker aus Zuckerrüben gewonnen wird, werden nicht nur Weißzucker, sondern unter anderem auch Bioethanol, Biomethan und Futtermittel produziert. Bioethanol und Biomethan stellen eine nachhaltige Alternative zu fossilen Kraftstoffen dar und werden in der chemischen Industrie eingesetzt.

Entwicklung von Bioethanol in unserem Werk in Anklam, Deutschland:

  • Produktionsstart bei Anklam im Jahr 2008
  • Während der Rübenkampagne wird Bioethanol aus Dicksaft und Dünnsaft hergestellt.
  • Bioethanol wird für die Herstellung von Biokraftstoffen und die chemische Industrie hergestellt.
  • Die maximale Produktionsleistung beträgt 220 cbm / Tag, was zu einem Ergebnis von ca. 70.000 cbm / Jahr führt 70.000 cbm / Jahr
  • Ist zu 100% nach der Biokraftstoff-Nachhaltigkeitsverordnung zertifiziert.
  • Die Fabrik ist nach ISO 14001, ISO 50001, ISO 22000 etc. zertifiziert.
  • Die Kapazität unseres Tanklagers entspricht insgesamt 4.300 cbm Bioethanol.
MENU